Laienspielgruppe Bayer Uerdingen e.V.

Das Krefelder Weihnachtsmärchen seit über 55 Jahren für Groß und Klein

Veranstaltungen

Galerie
Vorverkauf
BayTreff

Laienspielgruppe

Wir über uns
Gästebuch
Presse

Anmeldung



2014 - Der Zauberer von Oz

vorraussichtl. Termine

29. November 2014 *
  • 15:30 Uhr

30. November 2014 *
  • 14:30 Uhr
  • 17:00 Uhr

06. Dezember 2014 *
  • 14:30 Uhr
  • 17:00 Uhr

07. Dezember 2014 *
  • 14:30 Uhr
  • 17:00 Uhr

13. Dezember 2014 *
  • 14:30 Uhr
  • 17:00 Uhr

14. Dezember 2014 *
  • 14:30 Uhr
  • 17:00 Uhr

 

* ohne Gewähr

Newsletter

Immer informiert über die neue Spielzeit und den Vorverkauf

Das traditionelle Weihnachtsmärchen aus Krefeld
Adventszeit ist Märchenzeit PDF Drucken E-Mail
Presse - Hallo Uerdingen
Dienstag, 26. November 2013 um 00:00

Allzu lang ist es nicht mehr hin bis zur Adventszeit. Und für viele Theaterfans gehört das Weihnachtsmärchen der Bayer-Laienspieler zum vorfestlichen Pflichtprogramm. Seit Anfang September proben die Freizeitschaupielerinnen und -schauspieler jedes Wochenende für ihr neues Stück. In diesem Jahr steht, 200 Jahre nach dem Erscheinen ihres ersten Märchens, ein Stück der Brüder Grimm auf dem Programm, und zwar „Der Teufel mit den 3 goldenen Haaren“ in einer textlich modernisierten Fassung. Die Premiere findet Samstag, den 30. November, um 15:30 Uhr, statt. Weitere Aufführungen sind am 1.12.,7.12., 8.12., 14.12. und 15.12.,jeweils um 14:30 Uhr und um 17 Uhr. Die Tickets gibt es zum Einheitspreis von 5 Euro (Kinder und Erwachsene) ab Mittwoch, den 30. Oktober, bei Juwelier Holtermann, Niederstraße 69.

 
Teuflisches Märchen zum ersten Advent PDF Drucken E-Mail
Presse - WZ Krefeld
Dienstag, 22. Oktober 2013 um 00:00

Die Laienspielgruppe Bayer Uerdingen führt im Dezember „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ auf. Vor der Premiere am 30. November wird fleißig geprobt.

„Wenn du mir drei goldene Haare vom Teufel bringst, darfst du meine Tochter behalten!“ Das lässt sich Johannes (Roland Lipski) vom König (René Quade) nicht zweimal sagen. Der Jüngling macht sich auf den Weg, ohne Zeit zu verlieren – schließlich wurde er mit einer Glückshaut geboren. Wer oder was sollte ihm da etwas anhaben können? Selbst dem Teufel kann er mit solch einer Haut unbeschadet begegnen.

Seit Anfang September probt die Laienspielgruppe Bayer Uerdingen jeden Samstag und Sonntag das diesjährige Weihnachtsmärchen. Am ersten Adventswochenende feiert „Der Teufel mit den drei goldenen Haaren“ dann Premiere.

Weiterlesen...
 
Vorverkauf für Weihnachtsmärchen beginnt PDF Drucken E-Mail
Presse - Bayer News Channel
Donnerstag, 17. Oktober 2013 um 00:00

Die Proben laufen bereits auf Hochtouren: Die Bayer-Laienspielgruppe Uerdingen lädt auch in diesem Jahr wieder zu ihrem traditionellen Weihnachtsmärchen in den BayTreff ein. In diesem Jahr wartet auf große und kleine Besucher das Grimm-Märchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren". Premiere ist am Samstag, 30. November. Der Vorverkauf beginnt in den nächsten Tagen.

In dem Stück geht es um einen Jungen, den bei seiner Geburt geweissagt wird, dass er eines Tages die Königstochter heiraten wird. Dies will der König jedoch auf jeden Fall verhindern und schickt ihn auf eine gefährliche Mission: Er soll dem Teufel in der Hölle drei seiner goldenen Haare ausreißen. Eine spannende Reise beginnt...

Weiterlesen...
 
Der Teufel mit den drei goldenen Haaren PDF Drucken E-Mail
Startseite - Startseite
Samstag, 30. März 2013 um 16:33

Ostern steht kurz vor der Tür und unsere Vorbereitungen laufen schon jetzt in vollen Zügen. In diesem Jahr steht "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" bei uns auf dem Programm.

Zusammenfassung: Eine arme Frau bringt einen mit Sohn mit Glückshaut zur Welt. Diese soll in seinem weiteren Leben dafür sorgen, dass alles, was er anfängt sich zum Guten wenden wird. Des Weiteren wurde ihm geweissagt, er werde im Alter von 14 Jahren die Königstochter heiraten.

Der König aber hat ein hartes Herz. Er kauft den armen Leuten ihr Kind ab, legt es in eine Schachtel und wirft diese ins Wasser. Sie geht jedoch nicht unter, sondern treibt zu einer Mühle, wo das Kind von den Müllersleuten aufgenommen und in Liebe aufgezogen wird. Als der König vierzehn Jahre später in die Mühle kommt und die Geschichte hört, schickt er den Jüngling mit einem Brief zur Königin mit dem Befehl, man solle ihn sofort töten. Auf dem Weg zur Königin übernachtet der junge Mann im Wald bei Räubern. Diese lesen den Brief, vertauschen aus Mitleid den Brief, so dass er mit der Königstochter vermählt wird. Doch der König fordert von ihm die drei goldenen Haare des Teufels.

Unterwegs zur Hölle fragen ihn zwei Torwächter, warum ein Brunnen austrocknet, der sonst Wein gab, und warum ein Baum verdorrt, der sonst Goldäpfel trug, und ein Fährmann fragt, warum ihn keiner ablöst. In der Hölle versteckt ihn des Teufels Großmutter. Sie reißt dem schlafenden Teufel dreimal ein Haar aus und sagt, sie habe von dem Brunnen, dem Baum und dem Fährmann geträumt. So erhält das Glückkind die Haare, gibt dem Fährmann des Teufels Rat weiter, dem nächsten die Ruderstange zu geben, und lässt die Kröte im Brunnen und die Maus in der Baumwurzel vertreiben, wofür er je zwei Esel mit Gold bekommt. Dem gierigen König sagt er, das Gold liege wie Sand am anderen Ufer. Dort gibt ihm der Fährmann die Stange, auf dass er fahren muss. (Auszug aus Wikipedia)

Weitere Angaben zum kommenden Stück, finden Sie demnächst auf unserer Facebook-Seite.

Wir freuen uns, Sie auch in diesem Jahr wieder zahlreich bei uns begrüßen zu dürfen.

 
Uerdingen im Morgenland PDF Drucken E-Mail
Presse - WZ Krefeld
Mittwoch, 17. Oktober 2012 um 00:00

Störche bringen Glück, das weiß jedes Kind. Und darum ist das junge Publikum nicht erstaunt, als im Weihnachtsmärchen „Kalif Storch“ alles ein gutes Ende nimmt. Traditionell präsentiert die Laienspielgruppe der Bayer AG am ersten Adventswochenende ihr neues Stück. Die Premiere am Freitag im Uerdinger BayTreff sorgte für Begeisterung.

Spannend ist das von Ali (Dorothea Sinsteden) erzählte Märchen und dank moderner Licht- und Tontechnik in den Zauberszenen ein wenig unheimlich. Als Kalif Chasid und sein Wesir Mansor eine Prise vom Zauberpulver nehmen und sich in Störche verwandeln, fängt die kleine Lara prompt an zu weinen. Mit einem Froschkönig als Schlüsselanhänger kann Hermann Josef Münker, 1. Vorsitzender der Laienspielgruppe, die Dreijährige schnell wieder beruhigen.

Weiterlesen...
 
Kalif Storch für groß und Klein PDF Drucken E-Mail
Presse - Hallo Uerdingen
Dienstag, 16. Oktober 2012 um 00:00

Das Märchen "Kalif Storch" aus der Feder von Wilhelm Hauff ist ein echter Klassiker für die Bühne und auch die Laienspielgruppe Bayer Uerdingen eV haben sich des Märchens um den Kalifen, der einen Ausflug in die Tierwelt macht, angenommen. Der Regisseur Matthias Oelrich hat den Text dazu eigens verfasst und den Spielern auf den Leib geschrieben. Unterstützt wird die Aufführung durch den ChoreogTaphen Frank Crossey. In diesem Jahr stehen insgesamt 18 Darsteller auf der Bühne und wollen die Zuschauer begeistern, unter ihnen auch einige neue Talente, wie die neunjährige Romyna Gurny, Franziska Hörstgen (13) oder die beiden Zwillinge Rico und Marvin Meisner (8 Jahre alt). Die beiden treten dabei in die Fußstapfen ihrer Eltern, denn diese unterstützen den Verein schon seit vielen Jahren auf der Bühne und beim Kulissenbau.

Weiterlesen...
 
"Kalif Storch" soll große und kleine Besucher begeistern PDF Drucken E-Mail
Presse - Bayer News Channel
Montag, 15. Oktober 2012 um 00:00

Krefeld-Uerdingen. Auch wenn der Herbst gerade erst begonnen hat, laufen die Proben bei der Laienspielgruppe Bayer-Uerdingen für das diesjährige Weihnachtsmärchen schon auf Hochtouren. In diesem Jahr kommt mit "Kalif Storch" von Wilhelm Hauff ein Klassiker auf die Bühne, der vor allem auch das junge Publikum begeistern soll. Regisseur Matthias Oelrich hat die ursprünglichen Texte dazu eigenhändig in eine kindgerechte Bühnenfassung umgeschrieben. Dank kabarettistischer Elemente gibt es für große und kleine Besucher allerhand zu lachen.

"Wir sind begeistert von dem orientalischen Stück, weil es uns so viele bunte und abwechslungsreiche Bühnenbilder ermöglicht", sagt Hermann Münker, Vorsitzender der Bayer-Laienspielgruppe. Das Stück erzählt die Geschichte von einem Kalifen und einem Großwesir, die von einem Zauberer in Störche verwandelt werden. Auf einer abenteuerlichen Reise suchen die beiden dann nach einem Weg, ihre menschliche Gestalt wiederzuerlangen.

Weiterlesen...
 
Proben zu "Kalif Storch" PDF Drucken E-Mail
Presse - Rheinische Post Krefeld
Montag, 15. Oktober 2012 um 00:00

Noch stehen sie zwar in Jeans und Turnschuhen auf der Bühne, doch schon bald entsteht hier im Bay-Treff eine bunte orientalische Welt. Denn die Schauspielerder Laienspielgruppe Bayer Uerdingen bereiten das neue Weihnachtsmärchen vor: "Kalif Storch" nach Wilhelm Hauff. Jeden Samstag und Sonntag bis zum ersten Adventswochenende treffen sich Schauspieler, Masken-und Kostümbildner und die Techniker, um das traditionelle Weihnachtsstück zu proben.

"Wir sind begeistert von dem orientalischen Stück, weil es uns so viele bunte und abwechslungsreiche Bühnenbilder ermöglicht", sagt Hermann Münker, Vereinsvorsitzender der Laienspielgruppe. Im Stück geht es um einen Kalifen und seinen Großwesir, die von einem bösen Zauberer in Störche verwandelt werden und auf einer abenteuerlichen Reise versuchen, ein Mittel zur Rückverwandlung zu finden. "Das Stück ist bunt, aufregend und voller Zauber. Es wird auf der Bühne blitzen, knallen und donnern", erzählt Regisseur Matthias Oelrich. Er hat "Kalif Storch" ausgewählt und selbst das Skript geschrieben. "Das Stück ist für Kinder gemacht, aber ich habe beim Schreiben auch immer versucht, kabarettistische Elemente einfließen zu lassen, sodass auch die Erwachsenen ihre Freude haben", erklärt er.

Weiterlesen...
 
Uerdingen im Morgenland PDF Drucken E-Mail
Presse - WZ Krefeld
Montag, 15. Oktober 2012 um 00:00

Im Schneider-Atelier des Baytreffs wird fleißig an vier schwarz-weißen Federkleidern gestichelt. Auf der Bühne feiern die Darsteller, in glänzende Gewänder gehüllt, Verlobung in Bollywood-Manier, und über allem liegt der Soundtrack von „Slumdog Millionär“. Erstmals führen die Mitglieder der Laienspielgruppe Bayer Uerdingen zum Weihnachtsfest das Märchen „Kalif Storch“ auf. Es ist so aufwendig wie keines in der Vergangenheit.

„Wir schöpfen aus dem Vollen, denn wir haben neue Schauspieler“, sagt Autor und Regisseur Matthias Oelrich und freut sich. „Besonders die Zwillinge Marvin und Rico Meisner sind mit Feuereifer dabei“, ergänzt Hermann-Josef Münker, der Vorsitzende der Laienspielgruppe. „Ihre Mutter macht schon länger beim Weihnachtsmärchen mit.“ Marvin (8) bestätigt das: „Meine Mutter hat mir gesagt, es macht Spaß, ich soll mal sehen, wie sich das anfühlt. Es ist gut und macht wirklich Spaß.“

Weiterlesen...
 
Mit Zwerg Nase wieder zum Kind werden PDF Drucken E-Mail
Presse - WZ Krefeld
Sonntag, 27. November 2011 um 00:00

Mit ihren neun Monaten ist Mira die jüngste Besucherin. Zum größten Teil verschläft der Wonneproppen die erste Aufführung von „Zwerg Nase“ am Freitagnachmittag im gut gefüllten Uerdinger Bay-Treff. Das Premierenpublikum ist hingegen hellwach – und begeistert.

Zu Anfang ertönt mit Donnerhall und Kunstnebel eine bekannte Kino-Fanfare. Traditionell versüßt die Laienspielgruppe der Bayer AG Uerdingen die Adventswochenenden mit einem Weihnachtsmärchen. Kindergärten und Schulklassen belagern die vordersten Reihen, die Jüngsten machen es sich auf dem Fußboden direkt vor der Bühne bequem. Jung gebliebene Erwachsene sind die wahren Fans, die dem Bayer-Weihnachtsmärchen seit eigenen Kindertagen die Treue halten.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL
Joomla 1.5 Templates by Joomlashack